Wärmepumpe, Energiezaun, Eisspeicher: ein effizientes Energiespar-Trio

Bei diesem Einfamilienhaus in Helmstedt war das primäre Kundenziel unabhängig von fossilen Brennstoffen zu werden und ein nachhaltiges, umweltfreundliches Konzept zur Beheizung des Gebäudes zu entwickeln. Die Dachfläche in Richtung Süden sollte dabei für eine Photovoltaik-Anlage reserviert bleiben.

Energiezaun als Sichtschutz Eisspeicher

Realisiert wurde dies erstmalig in der Kombination mit einer hocheffizienten Wärmepumpe der Firma HAUTEC, die mit dem Kältemittel R290 betrieben wird und mit einem COP von 4,9 angegeben ist (nach DIN EN 14511), einem Energiezaun, der gleichzeitig auch als Sichtschutz dient, und einer Eisspeicher-Anlage mit 24 m³ Inhalt.

Die Wärmepumpenregelung wurde hier mit einem zusätzlichen Modul zur Übertragung der Betriebs- und Fühlerwerte ausgerüstet, so dass Einstellungen über das Internet verändert werden können und Störmeldungen unverzüglich z. B. auf einem Smart-Phone gemeldet werden.

Durch den Einsatz sparsamer Heizungstechnik und nachhaltig selbsterzeugten Strom gehen wir von sehr geringen Betriebskosten aus und freuen uns, dem Kunden seinen Wunsch nach Unabhängigkeit ein ganzes Stück näher gebracht zu haben.

Kesselanlage vorher!
 
 
Kesselanlage nachher!

Wärmepumpe nach nach DIN EN 14511